Autor¦Musiker¦Coach¦Moderator

Monats-Archive: Juni 2020

Fliegen wird lange nicht mehr so sein, wie wir es gewohnt sind – auch nicht für das Flugpersonal. Hier ein erster Erfahrungsbericht.

«Sehr verehrte Flugreisende! Sie erhalten Ihre Bordkarte erst nach der Messung ihrer Körpertemperatur! Wer die Fiebermessung im Ohr aus ethischen oder religiösen Gründen ablehnt, begibt sich bitte an Schalter 33 zur Rektalmessung!»

«In der Businessklasse sind sieben Plätze frei geworden. Sie können upgraden und profitieren damit von dem Alkoholangebot à discrétion, der stündlichen Sitzplatz-Desinfektion und der Gratismaske mit unserem Logo.»

«Risikopersonen mit Temperaturen zwischen 37,5 und 38 Grad werden in der 1. bis 12. Reihe platziert. Reihe 13 bleibt aus Sicherheitsgründen frei. Sorry, meine Kollegin macht mich darauf aufmerksam, dass wir diese Reihe wegen Aberglaubens gar nicht haben. Nehmen Sie diese Mitteilung als besonderen Scherz in dieser schwierigen Zeit!»

«Die vordere Toilette ist ab sofort gesperrt, weil jemand trotz Verbot seine Maske hineingeworfen hat.»

«Eine dringende Bitte! Nicht mehr die vordere Toilette benutzen! ‚Closed‘ heisst ‚geschlossen‘ und nicht ‚Klosett‘!»

«Wir verzweifeln! Jemand war schon wieder auf der vorderen Toilette und hat mit seinen Fussspuren den Gang bis zur Reihe 19 versaut. Wir haben alles sauber gewischt und deswegen keine Handschuhe mehr. Wir müssen Ihnen das Sandwich mit blossen Händen servieren!»

«Füllen Sie die Einreisekontrollpapiere nicht wahrheitsgemäss aus! Wer vorher einen Aufenthalt im Tessin oder Zürich hatte, schreibt aus Sicherheitsgründen ‚Thurgau‘ oder ‚Glarus‘.»

«Wir landen in einem Drittweltland. Sollten Sie sich wider Erwarten auf unserem Flug infiziert haben, halten Sie pro 0,5 Grad erhöhter Temperatur einen 50 Euro-Schein parat, er erspart Ihnen die 14-Tage-Quarantäne. Dies war ein spezieller Service, den Sie nur bei uns erhalten.»

«Anstatt dem kleinen Abschiedsgeschenk in Form eines Appenzeller Bibers erhalten Sie eine kleine Seife mit unserem Logo. Waschen Sie sich so oft wie möglich die Hände und kommen Sie gesund zurück.»

«Und seien Sie unbesorgt für den Rückflug: wir messen dann keine Körpertemperatur. Unser Service ist wie immer grenzenlos!»